Konzeption

Vorwort zur Konzeption von Frau Pfrin. Renger

„Lasset die Kinder zu mir kommen.“

In einer Zeit, in der Kinder in der Gesellschaft und der Öffentlichkeit nur am Rande vorkamen, hat Jesus ein Kind in die Mitte gestellt. Er wollte damit deutlich machen, dass wir als Menschen immer aus der Liebe und Zuwendung Gottes leben und das Vertrauen in diese Liebe das ist, was unser Leben trägt.

Die evangelische Kirchengemeinde Rottendorf fühlt sich, als Trägerin des Kindergartens am Bremig, dem Auftrag Jesu verpflichtet. Die Kinder sollen in unserer Einrichtung aufmerksame Zuwendung und Liebe erfahren, damit Vertrauen wachsen kann.

Wir möchten die Entwicklung der Kinder zu selbstständigen und offenen Menschen fördern, das Miteinander stärken, die religiöse Erziehung in der Familie unterstützen, und mit dazu beitragen, dass die Kinder sich in unserer vielschichtigen, multikulturellen Lebenswelt zurecht finden.

Die vorliegende Konzeption gibt Auskunft darüber, wie das konkret geschieht.

Ich wünsche den Kindern, die unseren Kindergarten besuchen, dass sie sich dort wohl fühlen und in ihrer Entwicklung gut begleitet werden.

Ich wünsche den Vätern und Müttern, dass sie spüren: Wir sind hier gerne gesehen und werden in unserer Erziehungsaufgabe unterstützt.

Ich wünsche den Mitarbeitenden in unserem Kindergarten die nötige Kraft für ihre vielfältigen Aufgaben und Freude an der Arbeit mit Kindern und Eltern.

Barbara Renger, Pfarrerin

 

Die Konzeption können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.